Astwichtel säumen den Weg zum Kindergarten am 9.4.2016

Begrüßt wurden die Gäste zum Tag der offenen Tür im Kindergarten Hummelhof von kleinen Astwichteln, die den Weg im Vorgarten säumten. Die Kindergartenkinder hatten an ihrem wöchentlichen Waldtag Äste gesammelt und sie für das Fest in kleine Wichtel verwandelt. Dann wurde das Motto „Mitmachwerkstatt für kleine Künstler“ gleich sehr ernst genommen.

Gleich am Eingang bekam jeder Gast das Innere einer Streichholzschachtel und konnte sich kreativ ausleben.

Die Streichholzschachteln konnten mit dem bereitgestellten Material reich geschmückt und beklebt werden und wurden auf einer Leinwand gesammelt.

In den Tagen nach dem Fest, so erzählt die Kindergartenleiterin Frau Petra Stephan, gestalten die Kindergartenkinder gemeinsam mit den Erziehern ein großes Bild daraus, das im September beim Erntefest in Herringhausen-Stirpe Oelingen versteigert werden soll.

Wenn das Kunstwerk fertig gestellt ist, wird dieses bekanntgegeben und das fertige Werk kann im Kindergarten besichtigt werden.

Der zweite Höhepunkt beim Tag der offenen Tür war die Einweihung der neuen Standbohrmaschine, die in Zusammenarbeit immer von zwei Personen bedient werden muss.

Beim Fest arbeiteten die Kinder mit einer Erzieherin zusammen. Im Kindergartenalltag werden sich die Kinder beim Bohren mit der Bohrmaschine gegenseitig helfen.

Für die kleinen Techniker ist es besonders spannend, sich anzuschauen, wie die Mechanik funktioniert wenn die kleinen Zahnräder der Bohrmaschine ineinander greifen um den Bohrer zu drehen. Durch eine Plexiglasscheibe ist dieses sichtbar.

Es wurden wunderschöne Astscheiben gestaltet und ein Loch zum Aufhängen hineingebohrt.

Im Garten konnte dann Ringelblumensamen in Anzuchttöpfe gesät werden. Ringelblumen sind richtige Wetteranzeiger, konnten die Kinder berichten. Wenn sich die Blüten am Morgen weit öffnen, wird das Wetter an diesem Tag gut. Öffnen sich die Blüten nicht, deutet das auf Regen hin. Einige Kinder konnten sich noch daran erinnern, wie sie die Blumen im vergangenen Sommer in der Kräutermauer des Hummelhofs beobachtet haben.

In diesem Sommer kann sich jeder auch Zuhause das Wetter anzeigen lassen.

Wer an allen drei Stationen je einen Stempel auf seinem Eintrittsorden gesammelt hatte, bekam einen ganz besonderen Schmetterling, der in der Kinderhand gleich seine Flügel aufstellte. Da war jedes Mal ein Staunen in den Gesichtern zu erkennen.

Nach so vielen Aktionen ist es wichtig, sich stärken zu können. Dafür hatten die Eltern des Kindergartens gesorgt. Es wurden  Kaffee und Tee gekocht, Kaltgetränke ausgeschenkt und die selbstgebackenen Kuchen und Torten verkauft.

Großen Anklang fand auch die Tombola. Es wurden viele Lose gekauft. Da keine Nieten dabei waren, konnte sich jeder über einen Preis, der dem Kindergarten im Vorfeld von umliegenden Firmen und Geschäften gespendet wurden, freuen. Am Ende des Festes gingen alle sehr zufrieden und manchmal auch bepackt nach Hause. Es war ein gelungener Tag.

Allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag so schön werden konnte, hier noch einmal ein herzliches Dankeschön. (Petra Stephan)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.